Do.
15 °

Genussvolle Einkehr

Herrliche Auszeit mit Panorama

Im malerischen Almgebiet rund um Hochplatte und Staffen laden zwischen 900 und 1.400 Metern Höhe einige bewirtschaftete Almen und Berggasthöfe zum Verweilen und Genießen ein.

Wie wäre es mit einer herzhaften Brotzeit oder einem köstlichen Kaiserschmarrn? Abgerundet werden die leckeren Speisen mit einem traumhaften Panorama über die umliegende Chiemgauer Bergwelt. Da schmeckt es doch gleich doppelt so gut!

Alm

Staffn-Alm

Direkt oberhalb der Bergstation der Hochplattenbahn liegt der Berggasthof Staffn-Alm auf 1.070 Metern. Vom 1. Mai bis zum letzten Sonntag im Oktober werden die Gäste hier täglich von 9 bis 17 Uhr mit leckeren Brotzeiten verwöhnt.

Alm

Piesenhausener Hochalm

Die Piesenhausener Hochalm auf 1.350 Metern wird von Mitte Mai bis zum Kirchweihmontag bewirtschaftet. Auch hier gibt es eine leckere Alm-Brotzeit für hungrige Wanderer und Mountainbiker.

Alm

Rachlalm

Von Juni bis September lockt die Rachlalm auf 920 Metern zu einer Einkehr. Sennerin Maria tischt auf der Terrasse almtypische Brotzeiten auf. Dienstags ist Ruhetag.

Alm

Hefteralm

Umgeben von einem malerischen Weidegebiet nordöstlich des Großstaffen versorgt die Hefter-Alm hungrige Wanderer mit selbstgemachtem Käse, Brot und anderen Leckereien. Geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Gastronomie im Achental

Natürlich gibt es auch zurück im Tal, beispielsweise in Marquartstein oder den umliegenden Ortschaften sowie in der gesamten Ferienregion Chiemsee-Chiemgau zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.
Eine Übersicht finden Sie auf den Seiten des Achental Tourismus, die Sie unter der Rubrik "Service" aufrufen können.