Rachlalm

Die familienfreundliche Rachlalm auf 920 Metern lockt im Wandergebiet Hochplatte mit almtypischer Brotzeit und zünftigen Musi-Abenden.

Beschreibung

Während man dem Jungvieh beim Grasen zuschaut und dem Klang der Glocken lauscht, wird man auf der urigen Rachlalm auf 920 Metern mit almtypischen Brotzeiten sowie Kaffee und Kuchen verwöhnt. Auch auf der Rachlalm wird gekast und aus der frischen Bergmilch würziger Almkäse hergestellt. Einmal die Woche gibt es einen zünftigen „Musi-Abend“ und bei Sonnwende oder an „Peter und Paul“ wird ein großes Feuer entfacht. Daneben laden die Sennleute regelmäßig zum Alm-Frühshoppen. Einmal im Jahr findet gemäß dem Motto „zünftig g´spuit und g´sunga“ ein Almfestival statt. Die familienfreundliche Rachlalm ist nicht nur für Wanderer, sondern über den Forstweg auch gut mit dem Bergradl zu erreichen.

Lage:

  • Nordöstlich des Großstaffen im Wandergebiet Hochplatte auf 920 Metern

Bewirtschaftet:

  • Von Mitte April bis Mitte Oktober täglich bewirtschaftet.

Verpflegung:

  • Almtypische Brotzeit

Ausgangspunkt / Gehzeit:

  • Ab dem Großrachlhof in Richtung Grassauer Almen ca. 1 Stunde
  • Ab Wanderparkplatz an der Talstation der Hochplattenbahn über die Forststraße ca. 1 Stunde
  • Ab Grassau über die Zeppelinhöhe ca. 1 1/2 Stunden

Öffnungszeiten

    Adresse

    Rachlalm
    83224 Grassau


    Rachlalm
    Telefon: +49 8641 / 1520
    E-Mail:
    http://www.chiemgau-tourismus.de

    Bewirtschaftete Almen im Achental

    Instagram